Lese ordentlich und wende dein Wissen auf die Situationsbeschreibung an

Kategorie: Fachwirt/in im E-Commerce
Read Time: 1 min
Zugriffe: 149

Wie wichtig es ist, ordentlich zu lesen und eben auch auf kleine Wörter zu achten, habe ich bereits im Tipp rund um je/jeweils deutlich gemacht. Aber das ist natürlich nicht das einzige, worauf es beim Lesen zu achten gilt.

Von den 5 Stunden je Klausurtag sind jeweils ganz grob 30 Minuten allein dafür veranschlagt, dass du die Situationsbeschreibung und ggf. Anlagen gründlich lesen kannst und solltest. Die Aufgabestellungen bewegen sich immer im Kontext der Situationsbeschreibung – also müssen es auch deine Antworten. Denk dich also in das vorgestellt Unternehmen hinein, verinnerliche, dass du alles in dessen Namen tust. Tu einfach so, als sei das Unternehmen aus der Situationsbeschreibung dein Arbeitsplatz. Vergiss, was man bei euch im echten Betrieb „normalerweise“ so tut oder annimmt. Wenn beispielsweise in eurem Betrieb Marktingkampagnen vom Marktingleiter abgesegnet werden müssen, in der Situation aber steht, dass die Geschäftsführung das letzte Wort hat, wäre ein Reporting an den Marketingleiter in der Klausur falsch.

Meine Prüfungsvorbereitung für die letzten Klausuren hat gezeigt: Das ist offensichtlich besonders schwer. Besonders bei Quereinsteigern oder Mitarbeitern aus recht kleinen Unternehmen.

Wenige scheitern wirklich am Wissen, sondern daran, es im Situationskontext falsch angewendet zu haben.

Mach dir ruhig schon beim Lesen bewusst: Hoppla – das handhaben wir im Betrieb aber anders / das ist bei uns anders. Und markier dir die entsprechenden Stellen, damit du  im Flow der Aufgabenbearbeitung nicht abdriftest.

Für Fachwirte/Fachwirtinnen ist es aber eben als angehende Führungskräfte wichtig, auch "Out of the Box" denken zu können und eben nicht davon auszugehen, dass eine etablierte Methode in dem einen Unternehmen und Kontext auch genauso auf andere zu übertragen ist.

 

Nadine Huss

Nadine ist die Autorin des Buchs "E-Commerce-Manager*in", Dozentin und Beraterin.

Wir verwenden Cookies! (Die technischen, nicht die leckeren)
Wir verwenden Cookies. Diese sind teilweise notwenig, teilweise helfen sie uns (z.B. Tracking Cookies), die Nutzungserfahrung der Seite zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob Du das möchtest. Aber vergiss nicht: Das Cookiemonster wäre echt traurig, wenn Du sie ablehnst :)